1. Ăśber Symrise
  2. Geschäftsbereiche
  3. Nachhaltigkeit
  4. Rentabilität
  5. Finanzielle Stabilität
  6. SWOT Analyse
  7. Aktieninvestor-Score
  8. Ist die Symrise Aktie ein Kauf ?

1. Ăśber Symrise

Symrise (ISIN DE000SYM9999 | Webseite) ist einer der Weltmarktführer für die Duft- und Geschmacksstoffindustrie. Symrise Produkte finden sich in Parfums, Kosmetik aber auch in Lebensmitteln wieder. Zu den Kunden von Symrise zählen zum Beispiel Beiersdorf, Coca Cola, Colgate, Dior, Henkel, Kraft-Heinz, Nestle oder PepsiCo.

Symrise Produkte finden sich in nahezu allen Bereichen wieder

Symrise entstand im Jahre 2003 durch die Fusion von Dragoco Geberding & Co. mit der Haarmann + Reimer GmbH. Seit 2006 ist Symrise börsennotiert und befindet sich derzeit im MDAX. Symrise ist ein Top Aspirant auf den neuen DAX 40 der im September 2021 an den Start geht. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Holzminden (Niedersachsen) und beschäftigt aktuell etwa 10.300 Mitarbeiter. Nach Unternehmensangaben werden rund 6.000 Kunden weltweit in 160 Ländern betreut. Im Jahr 2021 wurde in Dubai ein Innovationszentrum eingeweiht. Regionale Hauptsitze sind sowohl in Frankreich, Brasilien, den USA und Singapur.

Symrise Produkte

2. Symrise Geschäftsbereiche

Die Symrise AG teilt sich in drei Geschäftsfelder auf. Flavor, Nutrition und Scent + Care.

3 Geschäftsfelder von Symrise

Symrise unterteilt sein Geschäft in drei Geschäftsbereiche

Dieser Artikel sieht nicht vor, die jeweiligen Geschäftsfelder nochmals im Einzelnen zu untersuchen. Interessierte Anleger können hierzu ausführliche Informationen auf der Symrise Investor Relations Seite finden.

Umsatz nach Geschäftsbereichen Q1-2021

Umsatz nach Geschäftsbereichen Q1-2021

Der am stärksten wachsende Geschäftsbereich von Symrise ist “Nutrition” mit einem organischem Wachstum von 16.1% gegenĂĽber 2020. Die Anwendungsbereiche umfassen im Bereich Nutrition Geschmacksstoffe fĂĽr Nahrungsmittel, Inhaltsstoffe fĂĽr Heimtiernahrung, Futtermittel fĂĽr Aquakulturen (Fischfarmen). Geschmacksstoffe sollte man nicht direkt negativ assoziieren, denn Symrise verwendet viele natĂĽrliche Geschmacksstoffe.

Der Geschäftsbereich wird zu großen Teilen von der französischen Symrise Tochter DIANA abgewickelt. Symrise hat die DIANA-Gruppe im Jahr 2014 übernommen. DIANA ist ein weltweit führender Anbieter von natürlichen, funktionalen Lösungen im Bereich Ernährung, Heimtiernahrung, Nahrungsergänzungsmitteln, Aquakulturen und Kosmetik. Darüber hinaus ist DIANA Technologieführer bei pflanzlichen Zellkulturen und engagiert sich in der Produktion aktiver Inhaltsstoffe im Bereich Nahrung, Kosmetika und Gesundheit.

3. Ist Symrise ein nachhaltiges Unternehmen ?

Symrise ist ein äußerst nachhaltiges Unternehmen. Dies bestätigt die Ratingagentur ISS ESG mit dem Prime Status. Somit gehört Symrise zu den 10% der führenden, nachhaltigen Unternehmen die die Agentur covert.

Symrise Nachhaltigkeit

Symrise erhielt den ISS ESG Prime Status fĂĽr Nachhaltigkeit

Zudem wird Symrise seit 2015 vom US-Unternehmen MSCI in der Kategorie A eingestuft und mit ĂĽberdurchschnittlicher Nachhaltigkeitsleistung ausgezeichnet.

Symrise gehört weltweit zu den 10 nachhaltigsten Unternehmen

Weiterhin wurde Symrise 2020 von der deutschen Gesellschaft fĂĽr Nachhaltigkeit geehrt und erhielt den “Sustainability Hero Award” – weiterhin will Symrise ab dem Jahr 2030 klimapositiv wirtschaften. „Ressourcen zu schonen gehört zu den relevantesten Themen unserer Nachhaltigkeitsstrategie“, sagte Bernhard Kott, Chief Sustainability Officer von Symrise.

4. Wie rentabel ist Symrise ?

Symrise erzielte 2020 einen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen in Höhe von 488 Millionen Euro bei einem Umsatz von 3.52 MRD Euro. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 13.8%. Das EPS (Ergebnis je Aktie) betrug 2.27 Euro und der Börsenwert 14.7 MRD Euro.

Bilanz Symrise 2016 - 2020

Symrise Finanzlage 2016 – 2020

Zudem sieht man die positive Entwicklung der operativen Cashflow, der von 339 Millionen Euro im Jahr 2016 kontinuierlich auf 636 Millionen Euro im Jahr 2020 stieg. Aktionäre von Symrise können mit einer Dividendenrendite von 0.84% rechnen. Zusätzlich stelle ich nochmals grafisch die Margen nach den drei Segmenten dar:

Symrise Margen nach den drei Segmenten

Symrise Margen nach Segmenten

Fassen wir nochmals zusammen wie rentabel Symrise ist:

Eigenkapital 2020: 2.36 MRD Euro

Fremdkapital kurzfristig 2020: 0.66 MRD Euro

Fremdkapital langfristig 2020: 2.92 MRD Euro

Eigenkapitalquote: 38.75%

Umlaufvermögen 2020: 2.30 MRD Euro

Berechnung des Current Ratio: Umlaufvermögen / kurzfr. Verbindlichkeiten = 349 %

EBIT-Marge: 13.8%

EBIT: 488 Mio Euro

Marktkapitalisierung: 14.7 MRD Euro

AusgeschĂĽttete Dividenden 2020: 128 Mio Euro

KGV aktuell: 48,83

Zudem berechne ich die Gewinnrendite und die Kapitalrendite nach J. Greenblatt:

a.) Gewinnrendite

Unternehmenswert: Marktkapitalisierung + zinspflichtige Schulden = 14.7 MRD + 2.92 MRD entspricht 17.62 MRD Euro Unternehmenswert.

Daraus berechnet sich die Gewinnrendite: EBIT / Unternehmenswert = 2.76 %

b.) Kapitalrendite

​Kapitalrendite: [bereinigtes EBIT/ (Eigenkapital + langfr. Fremdkapital)] x 100

EBIT ./. Dividendenzahlungen = 488 Mio Euro ./. 128 Mio Euro = 360 Mio Euro

Rechnung: 360 Mio / (2.36 MRD + 2.92 MRD) = 7.00 %

Gewinnrendite nach Joel Greenblatt: 2.76 %

Kapitalrendite nach Joel Greenblatt: 6.81%

Um die Zahlen zu verdeutlichen. Symrise setze im Jahr 2020 gesamtes Kapital (EK + langfristiges FK) von 5.28 MRD Euro ein um einen Gewinn vor Steuern und Zinsen von 488 Millionen Euro zu erzielen was einer Kapitalrendite von 6.81% entspricht. Symrise benötigt somit im Verhältnis sehr viel Kapital um dieses EBIT zu erzielen. Aus der Gewinnrendite ist abzulesen, dass Symrise 2.76% im Jahr 2020 im Verhältnis zum gesamten Unternehmenswert verdient hat. Ein nicht allzu hoher Wert.

Finanzielle Stabilität von Symrise

Das aktuellste Kreditrating, das ich finden konnte stammt von Moody`s mit der Ratingnote Baa3 vom 19.12.2019. Baa3 steht für durchschnittliche Qualität des Schuldners. Das Rating kann hier vollständig eingesehen werden.Moodys Rating Symrise Aktie.pdfPDF herunterladen • 117KB

Auszug aus dem Rating: Der Ausblick wurde von stabil auf negativ geändert. Damals ging es um die Fusion mit DuPont Nutrition für das Symrise 26.2 Milliarden US Dollar auf den Tisch gelegt hat. Symrise möchte mittelfristig eine Marge von 26% im Nutrition Geschäft erzielen und erhoffte sich durch die Fusion Skaleneffekte.

Der Free Cashflow betrug 2020 lt. Bilanz 492 Mio Euro. Schätzungen verschiedenen Analysten zur Folge bleibt dieser auch 2021, 22 und 23 in etwa in diesem Rahmen. Der Cashflow kann als neutral eingestuft werden und bewegt sich in gesundem Maß.

Das Current Ratio mit 349% ist als sehr positiv anzusehen. Symrise könnte mit eigener Liquidität alle kurzfristigen Verbindlichkeiten sofort tilgen. Trotz des nur durchschnittlichen Kreditratings sehe ich in Sachen Finanzierung – nach meiner Meinung – keine längerfristigen Probleme bei der finanziellen Stabilität von Symrise.

SWOT Analyse Symrise

Die Aktie von Symrise ist der SWOT Analyse. Neben Stärken und Schwächen werden auch Chancen und Risiken dargestellt. Symrise könnte – trotz vorbildlichen Chartverlaufs – auch RĂĽcksetzer erleiden, die das KGV wieder in den Durchschnitt vergangener Jahre bewegen.

Symrise Aktie SWOT Analyse

Symrise SWOT Analyse

Aktieninvestor Score

Die Analyse der Symrise Aktie ergab 27 von 40 Punkten. Durch die hohe Bewertung gibt es Abzüge beim KGV, KBV und der PEG Ratio. Zudem ist die EBIT Marge nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Bei der finanziellen Stabilität erhält Symrise Abzüge wegen der hohen Kapitalbedarfs und der doch nicht sehr hohen Eigenkapitalrendite. Investoren die eine Aktie mit hoher, finanzieller Stabilität suchen, sollten sich z.B. Henkel ansehen.

Fazit zur Symrise Aktienanalyse:

  • Wir sehen bei Symrise seit langer Zeit ein hohes KGV. Aktuell bei rund 50. Im Schnitt der vergangenen 10 Jahre lag es bei 31.4 . Die Aktie ist Stand 06/2021 nicht gĂĽnstig bewertet. Ăśbrigens ist Givaudan (WKN 938427) mit einem aktuellen KGV von ebenfalls rund 50 gleich hoch bewertet.

KGV aktuell bei ca. 50 – im Schnitt 10 Jahre bei 31.4

  • Die Nettogewinnmarge von Symrise betrug 2020 8.72%. Die des größten Mitbewerbers Givaudan betrug 2020 12.8%. Bedeutet, dass Givaudan rentabler wirtschaftet als Symrise.
  • Das kurzfristige Fremdkapital könnte durch eigene Liquidität sofort getilgt werden.
  • Das langfristige Fremdkapital erscheint mir etwas hoch mit 2.92 MRD Euro bei einem Umsatz von 3.52 MRD Euro in 2020 und geschätzten 3.72 MRD Euro in 2021.
  • Symrise hat fĂĽr Trends wie Fleischersatzprodukte, hochwertige Tiernahrung und natĂĽrliche Aromen eine Antwort. Zudem soll das organische Wachstum lt. Vorstand Heinz JĂĽrgen Betram jährlich 5 – 7 % betragen. Symrise will schneller wachsen als der Gesamtmarkt und damit Marktanteile von Konkurrenten an sich reiĂźen.
  • Innerhalb des Geschäftsbereichs DIANA werden ausschlieĂźlich natĂĽrliche Rohstoffe verwendet.
  • Die Aktie hatte seit Jahren keine groĂźen Verluste hinnehmen mĂĽssen. Wer 2011 die Aktie kaufte und 10.000 Euro investiert hätte, der hätte heute rund 48.000 Euro im Depot stehen.
  • Symrise zählt zu den nachhaltigsten Unternehmen ĂĽberhaupt !
  • Der Aufstieg in den DAX 40 wird mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit kommen. Die Aktie ist nicht gĂĽnstig bewertet, wird aber in der nächsten Zeit ganz sicher auch kein Schnäppchen !

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

three × five =

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner