Aktie: Adidas ✓ ISIN: DE000A1EWWW0 ✓ Analysedatum: 27.01.2022

Ich beobachte seit einigen Monaten die Adidas-Aktie und möchte im Rahmen einer kurzen Analyse klären, ob sich derzeit ein Kauf lohnen könnte?

Folgende Fakten sprechen für #Adidas:

  • Aktienrückkauf für bis zu 4 MRD Euro geplant
  • Kursrücksetzer von 336,25 € am 04.08.2021 auf heute rund 240 €
  • Anhaltender Fitnessboom und weltweit zweitgrößter Hersteller von Sportartikeln nach Nike
  • Own the Game Strategie bis 2025
  • Direkt to Consumer (D2C) Verkäufe sollen 2025 auf ca. 50% steigen

Wie das Handelsblatt vor etwa 5 Wochen berichtete, möchte Adidas eigene Aktien im Wert von bis zu 4 MRD Euro zurückkaufen. Das DAX Unternehmen möchte auch den Erlös aus dem Verkauf von Reebok an die Aktionäre ausschütten. In Form von Dividenden und eben auch über Aktienrückkäufe. In diesem Fall profitieren die Anteilseigner davon, dass der Unternehmensgewinn auf „weniger“ Aktien verteilt wird.

Ausstehende Adidas Aktien. Rückkauf bis 2025 im Wert von 5 MRD Euro lt. Handelsblatt. Quelle: Aktienfinder

Wie würde sich ein Rückkauf im Wert von 4 MRD Euro auf den Gewinn auswirken? Dazu eine kleine Modellrechnung:

AnnahmeAuswirkung
Aktienanzahl aktuell195,1 Millionen
Rückkauf 4 MRD / Mittelkurs 223 €17,86 Mio Aktien
Neue Anzahl ausstehender Aktien177,24 Mio Aktien
Prozentuale Veränderung 9,15%

Laut obiger Darstellung würde ein Aktienrückkauf die Anzahl ausstehender Aktien um 9,15% verringern.

Adidas erwirtschaftete vor dem einschneidenden Coronajahr 2020 im Jahr 2019 einen Gewinn je Aktie von genau 10,00 Euro. Für 2021 liegen die Schätzungen bei 9,31 Euro Gewinn je Aktie. Für 2022 wird ein Gewinn von 9,45 Euro je Aktie geschätzt.

Das bereinigte KGV im Zeitraum 2016 – 2019 betrug 25,08. Ich habe bewusst 2020 nicht einbezogen, da 2020 aufgrund der Pandemie ein KGV von über 100 in den Büchern steht. Es würde das Bewertungsergebnis verfälschen.

AnnahmeAuswirkung
Durchschnittliches KGV Adidas Aktie25,08
Nettogewinn 2022 Schätzung1,9 MRD €
Entspräche Gewinn je Aktie bei 195,1 Mio Aktien9,73 €
Entpsräche Gewinn je Aktie bei 177,24 Mio Aktien10,72 €
Fairer Aktienkurs 2022 bei 195,1 Mio Aktien244,02 €
Fairer Aktienkurs 2022 bei 177,24 Mio Aktien268,86 €

Theorie hin- oder her. Ein Aktienrückkauf würde sich wie in der Tabelle berechnet unmittelbar auf den Aktienkurs auswirken.

Der faire Wert je Adidas Aktie läge beim angenommenen KGV der Zeitraums 2016 – 2019 von 25,08 im Jahr 2022 bei 244,02 € wenn KEINE AKTIEN ZURÜCKGEKAUFT werden. Werden Aktien zürückgekauft, so erhöht sich entsprechend der faire Wert je Aktie wie dargestellt.

Zur fast gleichen Annahme kommt auch die Grafik des Aktienfinders. Kursrutsch war nur notwendige Korrektur

Adidas wird mehr Direct to Consumer verkaufen

Der Onlinehandel benötigt in vielerlei Branchen keinen Dritthändler. Großhandel und das margenschwächere B2B Geschäft werden durch das D2C-Absatz verdrängt. Starke Marken mit hoher Anziehungskraft haben gut funktionierende Onlineshops und vertreiben ihre Artikel direkt. Das sogenannte Diret to Consumer Geschäft D2C soll im Fall von Adidas bis zum Jahr 2025 auf 50% steigen. Ein Artikel hierzu der Zeitschrift „Modern Retail

Die derzeit 150 Millionen Mitglieder des Loyality-Programms sollen ebenso auf 500 Millionen bis 2025 ansteigen. Nike beispielweise generierte – wie die Zeitschrift Forbes berichtete – bereits 2020 über 170 Millionen Mitglieder. Adidas wird hier auch rasch aufholen, obgleich zu erwähnen ist, dass Nike hier früher und deutlich schneller aktiv war als Adidas.

Der Umsatz soll nicht nur online sondern auch in den eigenen Stores generiert werden.

Wachsender Sportschuhmarkt

Adidas ist „in“ und daran wird sich in nächster Zeit wenig ändern auch wenn viele Sportevents ausgefallen sind bei denen das Logo des Konzern zu sehen gewesen wäre. Allein der Sportschuhmarkt soll laut Statista weltweit von 89,56 Milliarden US Dollar in 2021 auf 93,19 Milliarden US Dollar in 2025 steigen.

Own The Game Strategie 2025

Quelle Adidas Investorenpräsentation. Auszug aus der Own the Game Strategie

Adidas plant den Umsatz währungsbereinigt im Zeitraum 2021 – 2025 um durchschnittlich 8% bis 10% pro Jahr zu steigern. Ebenfalls soll die Bruttomarge von 53 auf 55% steigen. Noch wichtiger: Adidas plant deutlich mehr Free Cashflow zu generieren. Genaueres zur Own The Game Strategie ist der Adidas Investoren-Webseite zu entnehmen.


Jetzt zum Newsletter anmelden. Investieren Sie mit uns in die besten Aktien!


Ein Blick auf die ersten neun Monate 2021

Die ersten 9 Monate 2021 im Vergleich mit 2020. Quelle Adidas

Werfen wir abschließend einen kurzen Blick auf die ersten neun Monate des Jahres 2021. Das Betriebsergebnis betrug 1.920 MRD Euro und der Gewinn vor Steuern lag bei 1.808 MRD Euro.

Zum Vergleich habe ich mir das Betriebsergebnis 2019 angesehen. Damals wurde es mit 2.660 MRD ausgewiesen. Adidas müsste somit im vierten Quartal 2021 nochmals 740 Mio Euro erwirtschaften. Das erscheint realistisch und es ist nach aktuellem Kenntnisstand nicht davon auszugehen, dass es am 18.03.2021 (Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2021) große Enttäuschungen gibt. Dennoch betonte auch Adidas selbst, dass das Ergebnis wohl eher am unteren Ende der Prognosen liegt.

Was mir etwas Sorgen machte beim Blick auf den Finanzbericht der ersten neun Monate ist der Umsatz in China. Dieser sank um 11% gegenüber 2020.

RegionUmsatz 9 Monate 2021 ggü 2020
EMEA Raum+8%
Nordamerika+7%
China-11%

Über Probleme in China berichtete auch die Branchenzeitung „Textilwirtschaft“ – sowie auch der Merkur.

Fazit Adidas Aktie

Die Adidas Aktie wäre mit rund 242 Euro im Jahr 2022 fair bewertet. Im Falle eines Aktienrückkaufes habe ich eingans dargestellt, welche Auswirkungen dies auf den fairen Kurs hätte. Kurszfristig sehe ich die Aktie noch unter Druck und bin der Meinung, dass der Kursrücksetzer der Aktie eine faire Korrektur war. Mittelfristig auf Sicht von 2 – 3 Jahren könnte Adidas dennoch ein gutes Invest sein aufgrund der Dividende in Höhe von geschätzt 3,34 Euro in 2022 und 3,77 Euro in 2023.

Nächster Termin: 18.03.2021 Veröffentlichung des nächsten Finanzberichts

Haftungsausschluss beachten. Keine Anlageberatung, keine Garantie für Richtigkeit. Ich halte eine Position dieser Aktie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner